Entwicklung von Crash Target Systemen für Durchführung von Standard Tests

 

 

Eine Herausforderung in der Zukunft werden die sogenannten VRUs (Vulnerable Road User) sein, auf die sich die zukünftigen Standardisierungen konzentrieren. Dabei handelt es sich im Wesentlichen um die für heutige Umfeldsensoren schwieriger zu erkennenden, sehr beweglichen Teilnehmer im Straßenverkehr wie Fahrräder, Motorräder oder auch Rollstuhlfahrer. Hierfür setzt CMORE bei Standard Tests verschiedene Targets ein, die reale Fahrzeuge und Menschen simulieren, um die Performance der Kamera- und Radarsensoren bestimmen zu können.

 

 

 

CMORE Vehicle Crash Target

Eigenschaften:

  • Simuliert den RCS Wert eines realen Fahrzeugs
  • Aufblasbar
  • Nettogewicht ca. 3 kg
  • Einsatzbereit in weniger als 5 Minuten
  • Erhöhung der Standfestigkeit durch Zusatzgewichte möglich
  • Abmessungen: Länge = 120 cm; Breite = 168 cm; Höhe = 150 cm

 

Vorteile:

  • Flexibel, gewichtsoptimiert und leicht zu transportieren
  • Kostenoptimierte Lösung
  • Kollision mit höheren Geschwindigkeiten verursacht keine Beschädigung am Testfahrzeug
  • Wird von verschiedenen Sensortechnologien erkannt